Aktuelles

Bei unseren Veranstaltungen werden Foto- und Videoaufnahmen durch unsere MitarbeiterInnen oder durch von uns beauftragte Personen erstellt, um die Veranstaltung zu dokumentieren. Im Nachgang der Veranstaltung verwerten wir die Aufnahmen zur öffentlichen Berichterstattung in unseren Printmedien, auf unseren Internetseiten sowie in sozialen Netzwerken. Bei Aufnahmen, in denen der Fokus auf einzelnen Personen liegt, haben die Teilnehmer jederzeit das Recht und die Möglichkeit, den Foto-­ oder Videografen darauf hinzuweisen, dass sie nicht aufgenommen werden wollen.

10/11/2019 "St. Martin, St. Martin..." - Martinsgans-Essen

Stimmungsvolle Laternenumzüge und Martinssingen sorgen an St. Martin bei unseren Kleinen für leuchtende Augen, andere haben mehr das Genussvolle im Blick. So wird auf der Eisenmühle von Chefkulinarius Maik Adam die Tradition des Martinsgans-Essens aufgegriffen. Die Legende besagt, dass Mönch Martin sich in einem Gänsestall versteckte, als man ihm zum Bischoff weihen wollte. Die empörten Gänse schnatterten so laut, dass ihn seine Häscher fanden - hätten die Gänse geahnt, was das später für fatale Folgen habe sollte, sie wären sicher mucksmäuschenstill gewesen!

Weitere, "knusprige" Einzelheiten erfragen Sie bitte beim Team des Museumscafés "Reiberei".

Aufgrund der großen Nachfrage nach Plätzen bitten wir auch dieses Jahr um rechtzeitige Reservierungen: Telefonisch unter 03 44 24 - 300 839 oder per E-Mail reiberei@t-online.de.

08/09/2019 Geburtstag des Museumscafés "Reiberei" am Tag des offenen Denkmals

01/09/2019 6. Hofkonzert in der Eisenmühle - Träume an der Donau

Als Johann Strauss einst den heute weltbekannten Walzer "An der schönen blauen Donau" komponierte, hatte er nicht unbedingt den Profener Elstermühlgraben im Blick.

Tatsächlich hat auch der majestätische Strom wenig mit der Genese des beliebten Stückes zu tun: Der Ursprung ist wohl in einer Auftragsarbeit für einen Männergesangsverein zu suchen. Liederschreiben war bei Strauss nicht sonderlich beliebt und es gehört zu den Kuriositäten der Musikhistorie, dass die Anfänge der späteren österreichischen "Nationalhymne" doch recht unromantisch waren. 

Beim diesjährigen Ausflug des Leipziger Symphonie Orchesters werden sich unsere Besucher neben anderen Stücken des Walzerkönigs auch an vielen anderen, schwungvollen Melodien seiner Zeit erfreuen.

Einlass ab 13.30 Uhr, Konzertbeginn um 15.00 Uhr.

Karten sind ab jetzt im Vorverkauf für € 12,00 über die Eisenmühle erhältlich sowie solange der Vorrat reicht unmittelbar vor Konzertbeginn an der Eisenmühle für € 14,00. Gerne nehmen wir Ihre Bestellungen unter 0177.1623178 telefonisch entgegen.

Weitere Vorverkaufsstellen über die Webseite des LSO. Es gelten die AGB und Datenschutzbestimmungen des Leipziger Symphonieorchesters, für das wir als offizielle Vorverkaufsstelle agieren. Wir vermitteln namens und im Auftrag des LSO den Kaufvertrag und werden vom Besteller mit der Abwicklung des Ticketkaufs beauftragt. Ergänzend weisen wir darauf hin, dass wir Ihre freiwilligen Angaben nur zur Bearbeitung einer Ticketanfrage verwenden. Die für die Bearbeitung benötigten personenbezogenen Daten werden nach Erledigung der von Ihnen gestellten Anfrage von uns automatisch gelöscht. Sie können Ihre erteilte Einwilligung jederzeit schriftlich per E-Mail an info@eisenmuehle.de mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Weitere grundsätzliche Informationen zum Datenschutz finden Sie in der Datenschutzerklärung dieser Webseite.

10/06/2019 26. Deutscher Mühlentag - Faszinierende Handwerkstradition erleben

Heuer gibt es noch eine weitere Überraschung: Das "Rustikale Mühlenmahl". Chefkulinarius Maik Adam ist noch in der kreativen Schaffensphase. Näheres bald an dieser Stelle...

12/05/2019 "Mutti-Verwöhn-Tag" Muttertagsbrunch

27/04/2019 27. Tag der Erneuerbaren Energien

Aufgrund einer Baustelle der Gemeinde Elstertrebnitz nehmen wir in diesem Jahr nicht am Aktionstag teil. Im nächsten Jahr sind wir wieder dabei.

14/02/2019 "Verführung der Sinne" am Valentinstag

Der heilige Valentin verschenkte einst im Italien des 3. Jahrhunderts Blumen an Verliebte und traute Soldaten nach christlichem Brauch. Für ihn nahm dieser Verstoß gegen des Kaisers Gesetz just am 14. Februar ein trauriges Ende. Ihm zu Ehren entwickelte sich ein Gedenktag mit vielen, schönen Traditionen.

Das Fest der Liebe und der Blumen inspiriert Chefkulinarius Maik Adam vom Museumscafe Reiberei zu einem "Menü zum Verlieben". 

Wir bitten um rechtzeitige Reservierungen beim Team des Museumscafés "Reiberei": Telefonisch unter 03 44 24 - 300 839 oder per E-Mail reiberei@t-online.de.

Wir setzen auf unserer Webseite Cookies ein, um u.a. die Benutzerfreundlichkeit zu steigern und die Nutzung angenehmer zu gestalten. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.  Datenschutzerklärung
OK